PSA (Persönliche Schutz Ausrüstung)

Die persönliche Schutzausrüstung – Arbeitssicherheit für jede Branche

Gute Arbeitsbekleidung zeichnet sich durch Funktionalität und Widerstandsfähigkeit aus. Doch an vielen Arbeitsplätzen in Fertigung, Industrie und weiteren Branchen reicht es nicht aus, dass Hosen, Jacken und Co. praktisch sind. Denn die Bekleidung muss den Beschäftigen, die sie tragen, auch Schutz bieten. In diesen Fällen benötigen Mitarbeiter eine persönliche Schutzausrüstung (PSA). Als erfahrener Spezialist für Bekleidung bietet die ZEGO Textilveredelungszentrum GmbH aus Aschaffenburg ein umfangreiches Sortiment an hochwertiger Workwear und Produkten für die persönliche Schutzausrüstung zur Arbeitssicherheit.

Was ist eine persönliche Schutzausrüstung?PSA Persönliche Schutzausrüstung

Die persönliche Schutzausrüstung muss bei Arbeiten getragen werden, die Gesundheitsrisiken mit sich bringen oder bei denen Verletzungsgefahr droht, sofern nicht durch andere Maßnahmen eine Sicherung hergestellt werden kann. Diese spezielle Ausstattung ist Teil der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes. Ihr Einsatzbereich ist jeweils vom Anwendungsgebiet abhängig: So schützen diese Bekleidung und Ausrüstungsgegenstände vor physikalischen, chemischen und biologischen Einwirkungen ebenso wie vor Unfällen oder Berufskrankheiten.
Es existieren verschiedene Arten dieser sichernden Ausrüstung. Dazu gehören Schutzvorrichtungen für die Atmung, Augen- und Gesicht sowie Füße. Auch für Gehör, Hände, Haut und Kopf existieren besondere Ausrüstungen. Ebenfalls erhältlich sind Ausführungen gegen Absturz, gegen Ertrinken und zum Retten aus Höhen und Tiefen. Weitere PSA-Elemente sind Schutzkleidung und Stechschutz. Die Hersteller der Schutzausrüstung müssen sich an gesetzliche Vorgaben und besondere Normen halten. Erforderlich ist ebenfalls eine CE-Kennzeichnung.

Folgende DGUV Regeln (bisher: BG-Regeln) konkretisieren die Benutzung von PSA.
Für mehr Information lesen Sie bitte HIER

Die Verantwortung liegt beim Arbeitgeber

Der Arbeitgeber ist dafür verantwortlich, den Schutz der Mitarbeiter während der Arbeit sicherzustellen. In jedem Betrieb muss daher eine Gefährdungsbeurteilung stattfinden. Je nach Betrieb gelten hier die Regelungen §§ 5, 6 Arbeitsschutzgesetz, § 3 Betriebssicherheitsverordnung oder Vorschriften aus weiteren relevanten Rechtsquellen wie die Gefahrstoffverordnung oder die Biostoffverordnung. Hier bietet es sich unter Umständen an, sich von kompetenten Experten beraten zu lassen. Die Gefährdungsbeurteilung ist die Planungsgrundlage für die Entwicklung weiterer Sicherheitsmaßnahmen.
Kann die Gefährdung am Arbeitsplatz nicht durch technische oder organisatorische Maßnahmen behoben werden, sollte eine persönliche Schutzausrüstung eingesetzt werden. Für diese Ausstattung gilt, dass sie ergonomischen Anforderungen entsprechen muss. Sie sollte durch eine Person verwendetet werden und auf seine Bedürfnisse anpassbar sein. Falls sie von mehreren Beschäftigen genutzt wird, muss sie zu reinigen sein. Die Kosten für die Ausrüstung trägt der Arbeitgeber.

Branchenspezifische Vorgaben

Ob auf der Baustelle, in der Industrieanlage oder im Gesundheitswesen – die Anwendungsbereiche für eine persönliche Schutzausrüstung sind vielfältig und hängen von der jeweiligen Branche ab. Mitarbeiter in der allgemeinen Fertigung benötigen genauso eine Schutzausrüstung wie Beschäftigte in der Automobilbranche, im Bergbau und Militärwesen. Aber auch Branchen wie Lebensmittel, Arzneimittel und das Gesundheitswesen schreiben für die Angestellten bei der Arbeit besondere schützende Kleidung vor.
Zur Klassifizierung werden persönliche Schutzausrüstungen in drei Schutzstufen unterteilt: gegen minimale Gefahren, gegen mittlere Risiken und vor tödlichen Gefahren und irreversiblen Gesundheitsschäden. Für Anwender der persönlichen Schutzausrüstung gilt die EU-Richtlinie 89/656/EWG in der Umsetzung des jeweiligen Landes. Sie enthält die Mindestvorschriften bei der Benutzung der Schutzutensilien durch Arbeitnehmer. In Deutschland wird die Richtlinie durch die PSA-Benutzungsverordnung umgesetzt.

PSA - denken Sie an Ihre Schutzausrüstung PSA erfolgreich im Unternehmen etablieren

Für sichere Arbeitsprozesse ist es für Unternehmen wichtig, die korrekte persönliche Schutzausrüstung für die Beschäftigten bereitzustellen. Arbeitsschutz lohnt sich, denn dadurch senken sich Ausfälle durch Krankheit oder Unfälle sowie Störungen im Betriebsablauf.
Zego betrachtet den Bereich Arbeitsschutz als einen Kernbereich. Wir unterstützen unseren Kundenkreis neben dem vielfältigen Angebot an Kleidung für den Arbeitseinsatz auch inhaltlich zu dem Thema und bieten verschiedene Fachvorträge für Arbeitssicherheit. Unser Unternehmen kooperiert beim Thema Arbeitsschutz mit der Lionda GmbH aus Aschaffenburg. Der Dienstleister ist ein kompetenter Experte auf diesem Gebiet. Das Team bietet umfangreiche Beratungs- und Dienstleistungen im Bereich der betrieblichen Sicherheit wie z. B. eine betriebsärztliche und sicherheitstechnische Grundbetreuung bundesweit an.

Kleidung für die Arbeit – Qualität von Zego

Wir liefern ein umfassendes Sortiment an Kleidung für unterschiedlichste Arbeitsbereiche und stellen dabei die schnelle Verfügbarkeit sicher. Die hochwertigen Produkte stammen z.B. von Planam, einem der führenden Anbieter für Schutz- und Arbeitskleidung Interessierte finden Shirts, Hosen, Jacken, Kombis und Arbeitsschuhe für unterschiedlichste Arbeitsbereiche. Auch Warnschutzbekleidung, Schnittschutz, Schutz für die Arbeit im Kühl-/Gefrierhaus, Funktionsunterwäsche, Hemden, Schürzen und Zubehör gehören zum Sortiment. An unserem Firmensitz verfügen wir über einen Showroom für PSA-Artikel. So haben Interessenten vor Ort die Möglichkeit, die Produkte anzuschauen und mit unseren Mitarbeitern ihren Bedarf zu besprechen.

Die richtige Auswahl

Unsere erfahrenen Mitarbeiter beraten Sie und suchen mit Ihnen – abgestimmt auf Ihren persönlichen Bedarf – die Schutzkleidung aus.

Folg. Kriterien haben wir u.a.  zusammengestellt:

  • Guter Tragekomfort, gute Passform
  • CE-Kennzeichnung und EG-Konformitätserklärung
  • Geringes Gewicht
  • Gute Hautverträglichkeit
  • gute Schutzwirkung, geringe Belastung und Behinderung
  • leichte Reinigung, geringer Verschleiß
  • freiwilliges Sicherheitszeichen GS

Vertrieb im eigenen Shop

Für den Vertrieb von professioneller Kleidung für die Arbeit und weiterer Textilien bieten wir Kundenshops und Shop-in-Shop-Systeme, auf die über das Warenwirtschaftssystem eines Unternehmens zugegriffen werden kann. Das Angebot steht damit über den eigenen Firmenauftritt im Internet zur Verfügung. Wir unterstützen Kunden bei der richtigen Auswahl Artikel für das Shop-Angebot. Für das Aufbringen von Firmenname und Logo bieten wir zahlreiche Veredlungsmöglichkeiten vom Druck bis zur Lasergravur. Wir erstellen Musterartikel, so dass Kunden in Ruhe auswählen können. Außerdem stellen wir die Artikel in den Shop ein, bearbeiten Bestellungen und übernehmen den Kundenservice. Zu den Leistungen gehören auch die Abwicklung der Bezahlung und die Lagerung der Artikel. Auf diese Weise verfügen unsere Kunden über den Shop, der zu ihnen passt, ohne wertvolle Kapazitäten aus dem Unternehmen dafür verwenden zu müssen.

Die Veredelung

“Der erste Eindruck ist entscheidend”

Die richtige Arbeitskleidung ist immer eine Visitenkarte Ihres Unternehmens und wird mit Ihrem Logo auch zur kostenlosen Werbefläche. Wir bringen Ihre Botschaft an den Mann und die Frau – mit dem ZEGO Veredelungsservice.

Beispiel:

Veredelung von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA)

Besonders bei der Veredelung von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ist es notwendig, dass die Art der Veredelung speziell auf die Baumusterprüfbescheinigung der PSA abgestimmt ist und dementsprechend nachzertifiziert ist. Auch hier bietet ZEGOeine Vielzahl an zertifizierten Möglichkeiten, Ihr Firmen-Logo auf die PSA aufzubringen.

Bei jeglicher Veränderung von PSA, die nicht nachzertifiziert ist, erlischt die Baumusterprüfbescheinigung und der vollständige Schutz des Trägers ist nicht mehr gewährleistet.

Individuelle Beratung und Services von Zego

Mit einer Markterfahrung von über 25 Jahren bietet Zego Unternehmen die Lösungen und die Qualität, die sie in ihrer Branche brauchen. Wir beraten Firmen bei ihren individuellen Anforderungen und unterstützten sie als Problemlöser dabei, ihre Herausforderungen zu lösen.
Neben unserer Expertise bei professioneller Kleidung für die Arbeit erhalten Kunden bei uns umfangreiche Leistungen rund um die Veredlung von Textilien. Die hochwertige Beschaffenheit unserer Waren ist für uns selbstverständlich: Für die Qualität unserer Produkte sind wir mehrfach ausgezeichnet worden. Wir liefern Markentextilien, aber auch individuelle Schnitte. Zum Thema Sicherheit bei Textilien und Kleidung für die Arbeit ermöglichen wir qualifizierte Schulungen. Wir kümmern uns auch um wirksame Werbeauftritte und liefern dafür die passenden Artikel, dabei ist alles möglich. Auch bei Logistik und Lagerung sind wir der Partner für Unternehmen.
Firmen können sich auf das Familienunternehmen Zego verlassen. Wir arbeiten termingenau, Liefertreue gehört zu unseren wichtigsten Prinzipien und vor allem steht bei uns immer die beste Lösung für unsere Kunden im Mittelpunkt.